Schwangeres Paar ist im Freien und beide umgreifen den Babybauch der Frau

Schwangerschaftswochen

Die 18. SSW

Für viele die Schwangerschaftswoche der tollen Haare und schönen Haut 


Du bist jetzt in der 18. Schwangerschaftswoche im 5. Monat schwanger und – zumindest theoretisch – in der schönsten Zeit der Schwangerschaft. Warum das bei vielen Schwangeren so ist, warum manche immer noch mit Übelkeit zu kämpfen haben und was sich bei deinem Baby in der 18. SSW tut, liest du hier!

Wie schaut es in der 18. Schwangerschaftswoche aus im Bauch?

Der Fötus ist in der 18. Schwangerschaftswoche ca. 12,5-14 cm groß (SSL) und wiegt ca. 150-190 Gramm.

Dein Baby bewegt sich viel und arbeitet so weiter an der Entwicklung von Gehirn, Nerven und Muskeln. Es trainiert außerdem das Saugen am Finger, greift nach der Nabelschnur und hört dir zu. Aber das war noch nicht alles, was in SSW 18 passiert: Es tritt und macht Purzelbäume, gähnt, schluckt Fruchtwasser, öffnet den Mund und streckt vielleicht sogar die Zunge hinaus. Alles wird ausprobiert. In den nun bevorstehenden Schwangerschaftswochen wächst es in einem enormen Tempo – es kann sein, dass du deswegen hungriger bist als sonst.


Dein Baby ist jetzt ca. so groß wie ein Granatapfel.

Your baby is now about the size of a pomegranate

Erste Ansätze der Brustwarzen sind erkennbar und bei Jungen wie Mädchen wachsen nun die Brustdrüsen. Bei Mädchen sind in der 18. SSW schon die Eierstöcke mit allen Eizellen angelegt! Dieser „Vorrat“ von ungefähr 5 Millionen Eizellen reicht für das ganze fruchtbare Erwachsenenleben, denn sie werden – im Gegensatz zu Spermien – nicht laufend nachproduziert.

Wie geht es dir in der 18. Schwangerschaftswoche?

In der 18. Schwangerschaftswoche ist der Babybauch noch nicht im Weg, die Hormone haben sich eingependelt und die Schwangerschaft „läuft vor sich hin“ – viele Schwangere genießen diese Zeit im 2. Trimester. Bei anderen hält die Übelkeit aber nach wie vor an oder es tauchen neue Schwangerschaftsbeschwerden auf.

Woran liegt es, dass manche Schwangeren auch in SSW 18 noch an Übelkeit leiden?

Die Ursachen der Übelkeit sind nicht ganz klar bzw. kann sie verschiedene Gründe haben. In der Frühschwangerschaft nimmt man an, dass Hormone wie der stark steigende HCG-Spiegel und das steigende Progesteron in den ersten Schwangerschaftswochen die Übelkeit hervorrufen. In der 18. SSW sind aber immer noch ca. 10% der Schwangeren von Übelkeit und Erbrechen betroffen.

Ebenso kann der Blutzuckerspiegel eine Rolle spielen. Manchen Schwangeren hilft es, regelmäßig einen kohlenhydratreichen Snack wie etwas Brot, Trockenfrüchte oder Studentenfutter zu knabbern. Auch der Kreislauf kann in der 18. Schwangerschaftswoche Unwohlsein und Schwindel hervorrufen. Dieser verändert sich ebenfalls auf Grund der Hormone und des steigenden Blutvolumens.

Möglicherweise sind zu wenig Schlaf und zu viel Stress Faktoren, die Übelkeit zumindest begünstigen können. Der Zustand ist für Schwangere natürlich sehr belastend – sprich am besten mit deinem Arzt oder deiner Ärztin, welche Mittel es für deine individuelle Situation gibt. Ein kleiner Trost ist vielleicht, dass die Schwangerschaftsübelkeit im normalen Ausmaß deinem Kind nicht schadet. Nur bei wirklich schweren Fällen kann die Gabe von Elektrolyten und Flüssigkeit im Krankenhaus nötig sein. Mach dir also keine Sorgen, wenn deine Übelkeit in der 18. Schwangerschaftswoche noch nicht abgeklungen ist.

Was tun, wenn dir in der 18. SSW manchmal schwindlig wird?

Das größere Blutvolumen gibt deinem Herz und Kreislaufsystem jede Menge zu tun. Wenn du schnell aufstehst, kann dir leichter schwarz vor Augen werden. Abgesehen vom vorsichtigen Aufstehen kann jetzt und in den kommenden Schwangerschaftswochen folgendes gegen Schwindel helfen:

  • Trinke ausreichend um deinen Kreislauf zu stabilisieren
  • Iss regelmäßig – halte kleine Snacks wie Obst, Nüsse oder Traubenzucker bereit
  • Lege die Beine hoch, wenn du dich schwindelig fühlst – am besten im Liegen, aber auch im Sitzen hilft es
  • Kreise mit den Füßen um den Blutfluss zu unterstützen
  • Lass es ruhiger angehen und plane ein bisschen mehr Zeit für Erledigungen ein

Tolle Haut, schönes Haar!

Viele Schwangere fühlen sich in dieser Zeit aber auch richtig wohl: das höhere Blutvolumen und die bessere Durchblutung sorgen für rosige Haut. Außerdem kann es sein, dass du nun kräftigeres Haar hast, das richtig schön füllig ist – ein Hoch auf das Östrogen!


Foto: Unsplash

Für dich ausgewählte MAM Produkte

MAM Start Flow - Schnuller

Extra klein für Neugeborene

6,29 €

MAM Perfect Start Fairytale - Schnuller

Ideal für Neugeborene und besonders zahnfreundlich

9,49 €

Stilleinlagen

Extra dünn und besonders saugstark

7,29 €