Wähle das Land aus

X
Schnuller

MAM News

MAM ist klimaaktiv Partner

Der Klimawandel stellt die Welt vor große Herausforderungen – auch in Österreich sind die Folgen des Klimawandels bereits erkennbar. Um das Klima zu schützen und der laufenden Erderwärmung so gut es geht erfolgreich entgegenzuwirken arbeitet ein Netzwerk aus Partnerinnen und Partnern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gemeinsam an Klimaschutzinitiativen, welche die Energie- und Mobilitätswende mit Nachdruck vorantreiben. Die klimaaktiv Programme des österreichischen Ministeriums für ein lebenswertes Österreich haben alle ein gemeinsames Ziel: weniger CO2-Ausstoß und die verstärkte Nutzung der erneuerbaren Energieträger. So setzt MAM neben der Auszeichnung zum Ökoprofit-Betrieb ein weiteres Zeichen für den verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Umweltressourcen.

Die MAM Babyartikel GmbH verfolgt das Ziel einer umweltschonenden und nachhaltigen Unternehmensführung. Dafür setzt das Unternehmen zahlreiche Maßnahmen und Projekte im Bereich nachhaltiger Mobilität um.
Durch die Teilnahme an der Aktion „Radelt zur Arbeit“ haben 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seit Mitte Mai 2016 knapp 3000 km mit dem Fahrrad zurückgelegt, um in die Arbeit zu gelangen. Somit konnte der Bürostandort in Wien bereits fast eine halbe Tonne CO2 einsparen.

Mit der Aktion „Spritspartraining“ haben 10 MAM Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum zweiten Jahr in Folge ein Training absolviert um unnötigen Kraftstoffverbrauch zu vermeiden und umweltfreundlicher, entspannter und günstiger zu fahren.

Auch bei der Beschaffung von Neufahrzeugen wird auf ökologische Kriterien geachtet. Derzeit befinden sich 2 Hybridfahrzeuge im firmeneigenen Fuhrpark. MAM kompensiert fast 80 Tonnen CO2 für alle firmeninternen Fahrten mit dem Auto bzw. getätigten Flüge durch eine Beteiligung an einem österreichischen Klimaschutzprojekt.

40 Jahre Jubiläum – MAM erstmals im österreichischen TV!

Vor 40 Jahren wurde das erste MAM Produkt in Österreich verkauft. Dieses Firmenjubiläum feiern wir mit einer TV-Kampagne auf den reichweitenstarken Sendern der ProSiebenSat.1 Gruppe im Juli und August.  Der eingesetzte Spot erklärt die Einzigartigkeit der beliebten MAM Anti-Colic-Flasche, die etwa 25 Millionen Mal pro Jahr weltweit verkauft wird.

MAM Anti-Colic Flasche
Stillen ist in den ersten sechs Lebensmonaten die natürlichste und gesündeste Form der Ernährung für Babys. Doch manchmal ist es nicht möglich zu stillen.
Für diese Fälle hat MAM die innovative MAM Anti-Colic-Flasche entwickelt. Sie ist ideal für das Abpumpen und Füttern von Muttermilch, denn mit der manuellen Milchpumpe von MAM kann Muttermilch ganz einfach direkt in die MAM Anti-Colic-Flasche abgepumpt werden.

Das MAM Anti-Colic-Prinzip
Bei der Anti-Colic-Flasche sorgen spezielle Ventilationslöcher im Boden für einen optimalen Druckausgleich. Dank dieses innovativen Systems fließt die Nahrung völlig gleichmäßig, ohne Luftblasen und ohne Aufschäumen. So können Babys besonders ruhig trinken und schlucken beim Trinken weniger Luft. Damit kann die MAM Anti-Colic helfen, Koliken vorzubeugen.

Gleichzeitig schön und praktisch
Die Flasche ist mit einem bunten Design auf der Vorder- und einer gut sichtbaren Messskala auf der Rückseite versehen und in 2 Größen und 4 unterschiedlichen Farben erhältlich. Immer mehr Eltern schätzen die MAM Anti-Colic Flasche zusätzlich wegen ihrer praktischen und energieschonenden selbststerilisierenden Funktion. In drei einfachen Schritten ist die Flasche schnell und sicher in der Mikrowelle sterilisierbar, ganz ohne zusätzliches Gerät.

Hier geht's zur MAM Anti-Colic Flasche.

Rezepte für die ganze Familie

Schnelle Gerichte für die ganze Familie, kein doppeltes Aufkochen sowie ein abwechslungsreiches Menü, das Groß und Klein gleichermaßen schmeckt. Um für alle ein Highlight auf den #Familientisch zu zaubern hat Gastronom und Jung-Papa Josef Floh gemeinsam mit MAM und Sonnentor gesunde Gerichte kreiert, die in 20 Minuten zubereitet sind.

Gerichte für das Baby zu finden, die einfach und gesund sind – eine Herausforderung, vor der Jung-Eltern tagtäglich stehen. Dabei muss es oft schnell gehen. Nicht selten greifen Eltern dann zu Gläschen oder Convenience-Produkten aus dem Supermarkt. Dass es auch einfacher – und vor allem gesünder – geht, zeigen die Wiener Babyartikelmarke MAM und der Waldviertler Bio-Tee- und Gewürzherzsteller SONNENTOR gemeinsam mit Jung-Papa Josef Floh, Chef der Gastwirtschaft Floh in Langenlebarn. 

Regionales Festmahl für Klein und Groß

Josef Flohs Passion liegt bereits seit 20 Jahren darin, aus regionalen Bio-Zutaten schmackhafte Gerichte zu zaubern. Mit der Geburt seines ersten Kindes erwachte in ihm aber der Ehrgeiz, Speisen zu schaffen, die besonders Kindern – und natürlich ihren Eltern – Freude machen. „Durch meine Rezepte möchte ich Eltern dazu inspirieren, ihren Kindern schon von Beginn an die Vielfalt an Geschmackserlebnissen, Lebensmitteln und Gerichten beizubringen. Auch Gewürze spielen hier eine wichtige Rolle“, so Josef Floh zu seinen Rezepten. Natürlich enthalten die Gerichte ausschließlich Gewürze und Produkte, die für den Babymagen gut verträglich sind. Gleichzeitig schmecken sie dank der raffinierten Kombination aus regionalen Zutaten und frischen Kräutern auch den Erwachsenen. 

Essen am #Familientisch bedeutet, dass von den gesunden, leckeren Speisen bis zur kinderfreundlichen Tischkultur alles passt, damit Eltern und Kinder gemeinsam ein entspanntes Mahl genießen können. MAM, SONNENTOR und Josef Floh wollen Eltern mit dieser gemeinsamen Aktion den Weg dorthin zeigen.

Jetzt herunterladen und ausdrucken:

Biskotten

Emmerreis mit Gemüse

Forelle in Paradeisersauce

Gefüllte Erdäpfel mit Zucchini-Rahm

Karotte mit Spinat-Vielfalt & Hirse

Zerstampfte Erdäpfel mit Leinöl & Wildkräutern

X