Wähle das Land aus

X

Babyflaschen & Becher

Babyflaschen & Becher

Bisphenol A (BPA) wird benötigt um den Kunststoff Polykarbonat herzustellen. Aus diesem Kunststoff werden unter anderem Lebensmittelverpackungen, Plastikgeschirr und Babyflaschen gefertigt.

Noch sind die Untersuchungen nicht abgeschlossen, doch einige Forscher gehen davon aus, dass sich Spuren von BPA nach und nach aus dem Kunststoff lösen und in den Körper gelangen. Gesundheitliche Schäden könnten die Folge sein.

An einer letztgültigen wissenschaftlichen Klärung wird noch gearbeitet. Doch Eltern sind verunsichert, und einige Staaten sprechen bereits BPA-Verbote aus.

Die Kombination aus medizinischem Know-how und innovativem Design macht MAM Produkte einzigartig. Als weltweit führende Marke arbeitet MAM eng mit Ärzten und Wissenschaftern zusammen. So entsprechen alle MAM Produkte stets den aktuellsten Forschungsergebnissen und erfüllen höchste Ansprüche.

Bereits seit mehreren Jahren sind alle MAM Produkte zur Ernährung von Babys und Kleinkindern BPA-frei. Sie sind aus dem Kunststoff Polypropylen (PP) gefertigt, zu dessen Herstellung kein BPA benötigt wird. Dieser Kunststoff wurde intensiv geprüft: Alle Studien zeigen, dass das Material unbedenklich und sicher ist.

Für den perfekten Start ins Leben werden alle neuen MAM Produkte aus Polypropylen gefertigt – gut fürs Baby, beruhigend für die Eltern.

Zur einfachen Reinigung wird die MAM Flasche auseinander geschraubt. So können die Teile leicht mit Wasser und einem milden Reinigungsmittel abgespült werden. In jedem Sterilisator werden alle Einzelteile hygienisch sauber. Die Sterilisation vor jedem Gebrauch ist vor allem für Neugeborene wichtig.

Die Abwehrkräfte eines sechs Monate alten Babys sind bereits sehr gut entwickelt. In diesem Alter reicht es, die Flasche und den Sauger nur noch gelegentlich zu sterilisieren. Wenn das Baby krank ist, sollte die Flasche wieder täglich sterilisiert werden.

Bevor die Flasche ins Wasserbad oder in den Flaschenwärmer kommt, wird stets die Verschlusskappe entfernt. Der Flascheninhalt darf nicht kochen – also auch keine kochenden Flüssigkeiten einfüllen!
Bevor mit dem Füttern begonnen wird, sollte die Flasche mit einem sauberen Tuch abgetrocknet werden.

Ja. Einfach Kappe, Schraubring und Sauger abnehmen und die MAM Flasche in der Mikrowelle erwärmen. Nach dem Erhitzen umrühren, damit die Wärme gleichmäßig verteilt ist. Vor dem Füttern noch die Temperatur prüfen und schon kann’s losgehen.

Aus hygienischen Gründen sollen die Sauger in regelmäßigen Abständen ersetzt werden. Den Sauger einfach vor jedem Gebrauch überprüfen – besonders wenn das Baby bereits Zähne hat – und bei ersten Anzeichen von Schäden oder Schwachstellen erneuern.

Ja, denn die innovative Schutzkappe sorgt dafür, dass die Flüssigkeit in der Flasche bleibt. So ist kein Dichtplättchen mehr nötig: Einfach Schutzkappe aufsetzen und die Flasche sicher transportieren.

Ja, alle Teile der smarten MAM Flasche sind bruchsicher.

Sechs Monate alte Babys freuen sich darüber aus einem Becher zu trinken. Dabei ist das MAM Trinklernprogramm die ideale Unterstützung. So klappt der Übergang vom Stillen oder Flaschenfüttern zum selbstständigen Trinken perfekt.

Nein. MAM Produkte enthalten keine Weichmacher.
MAM verwendet ausschließlich Materialien, die höchste Ansprüche und Sicherheitsstandards erfüllen. So garantieren MAM Produkte Babys den besten Start ins Leben.

Mit unserem CO2 -Rechner kannst du dir ausrechnen, wie viel CO2 man für die Sterilisierung der Anti-Colic Flasche verbraucht. Mit der selbst-sterilisierenden Funktion der Anti-Colic Flasche kannst du zum Beispiel bis zu 85% CO2 und Energie sparen.

Flaschensauger:

MAM hat Flaschen-Sauger in vier unterschiedlichen Größen entwickelt. So ist die Lochgröße stets perfekt auf die Nahrung abgestimmt: Die richtige Durchfluss-Geschwindigkeit der Nahrung sorgt dafür, dass Babys stets kräftig saugen und unterstützt damit eine gesunde Entwicklung.

Vier smarte Größen für’s perfekte Saug-Vergnügen:
Größe 1: von Geburt an – für die besonders dünnflüssige erste Nahrung
Größe 2: ab 2 Monaten – perfekt für das nun etwas geübtere Baby
Größe 3: ab 4 Monaten – das Baby saugt kräftiger und trinkt schneller
Größe x: ab 6 Monaten – der ideale Sauger für Breinahrung

Flaschen-Sauger werden einfach mit Wasser und mildem Reinigungsmittel abgespült oder im oberen Fach der Spülmaschine gereinigt. Vor der ersten Verwendung, danach in regelmäßigen Abständen, wird der Sauger sterilisiert.

Aus hygienischen Gründen werden die Sauger in regelmäßigen Abständen ersetzt. Den Sauger einfach vor dem Gebrauch überprüfen – besonders wenn das Baby bereits Zähne hat – und bei ersten Anzeichen von Schäden oder Schwachstellen erneuern.

Die smarten MAM Seidensauger sind aus extra weichem Silikon gefertigt. Ihre Oberfläche fühlt sich für Babys ganz vertraut an – weich wie Mamas Haut. So fällt auch Stillkindern der Wechsel zwischen Mama und MAM leicht.

MAM Trinkbecher:

Ja. Dank ihres patentierten Ventils halten die MAM Trinklernbecher stets dicht wenn sie sollen. Gleichzeitig können Babys leicht daraus trinken. Nach dem Trinken können allerdings einige Resttropfen im Trinkschnabel bleiben. Wenn das Kind den Becher stark schüttelt, kann diese kleine Restmenge auslaufen – mehr aber nicht! Vorsicht bei kohlensäurehaltigen Getränken: Sie beeinträchtigen die Auslaufsicherheit des Bechers. Keine heißen Flüssigkeiten (über 40° C) in den Trinklernbecher füllen!

Alle Teile der smarten Learn to Drink Cups können ganz einfach gereinigt werden: Entweder mit Wasser, mildem Reinigungsmittel und einem weichen Schwamm oder im oberen Fach der Spülmaschine reinigen. In der Spülmaschine wird das patentierte Ventil mit dem kleinen Loch an einem der Gitterstäbe fixiert.
Einzelteile der MAM Trinklernbecher können durch Lebensmittel verfärben.

Ja, alle MAM Trinklernbecher sind aus bruchfesten Materialien gefertigt.

X