MAM Qualität & Sicherheit

Wir sind Pioniere und Sicherheitsexperten. 

Mehr als 40 Jahre Forschung, Entwicklung und Expertise ermöglichen uns besonders sichere, funktionale und anwenderfreundliche Babyprodukte von höchster Qualität herzustellen. 

Unsere Arbeit mit medizinischen Experten

Die fortwährende Einbindung klinischer Expertinnen und Experten in die Produktentwicklung bei MAM kommt unmittelbar den Kindern zugute und garantiert bestmögliche Produkte.

Dr. Reinhold Kerbl

Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde (ÖGKJ), Leiter der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde im österreichischen Landeskrankenhaus Leoben

Woraus sind MAM Babyprodukte gemacht?

Mehr über Polypropylen 

MAM verwendet für seine Babyflaschen seit 2004 Polypropylen (PP). PP ist fest, robust und wärmebeständig. Viele Produkte für die Anwendung in der Medizin oder in Laboren sind aus PP gefertigt, weil es den hohen Temperaturen beim Sterilisieren standhalten kann. PP weist eine Beständigkeit gegenüber Fetten und nahezu allen organischen Lösungsmitteln auf. Das Material ist praktisch unzerbrechlich, geruchslos und hautfreundlich. Es eignet sich für Nahrungsmittel und pharmazeutische Anwendungen und ist physiologisch unbedenklich. 

Mehr über Silikon

Babyprodukte aus Silikon entsprechen den höchsten Qualitätsstandards von Gesundheitsexpertinnen und Gesundheitsexperten sowie Familien. Sie sind bakterienresistent und leicht zu sterilisieren. Silikonprodukte reagieren nicht mit anderen Materialien und lösen keine Reizungen an Körperteilen aus. Sowohl bei äußerer als auch bei innerer Anwendung ruft Silikon keine unerwünschten Nebenwirkungen hervor und löst keine allergischen Reaktionen aus. Silikonmaterialien sind der Konsistenz von Haut sehr ähnlich und sorgen für herausragende polsternde Wirkung und Komfort in der Prothetik.

Das exklusive Silikon MAM SkinSoftTM ist in seinen Eigenschaften herkömmlichem Silikon überlegen. Dieses einzigartige Silikon haben wir in enger Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten aus Forschung, Entwicklung und Medizin für unsere Flaschen- und Schnullersauger entwickelt. Es ist weicher als andere Silikonstoffe und eignet sich ideal für Babys, da es sich so weich wie Mamas Haut anfühlt. Durch die rutschfeste Oberfläche bleibt der Schnuller problemlos im Mund des Babys und Babys lieben es: 94 % akzeptieren den MAM Sauger mit seiner Oberfläche aus SkinSoftTM-Silikon (Marktforschungsstudie 2009-2017, getestet bei 1.508 Babys).

Mehr über Borosilikat

Mit Glasflaschen als Alternative zu Polypropylenflaschen (Kunststoff) überlässt MAM Eltern die Wahl. Da Babyflaschen hohen Temperaturen wie etwa beim Sterilisieren standhalten müssen und auch starken Temperaturschwankungen ausgesetzt sind, wenn sie zum Beispiel direkt aus dem Kühlschrank erwärmt oder erhitzt werden, verwenden wir bei MAM für unsere Babyflaschen Borosilikat. Im Gegensatz zu herkömmlichem Glas hält Borosilikat Temperaturschwankungen nachweislich stand. MAM hat sich aber auch wegen der positiven Eigenschaften hinsichtlich der strukturellen Beschaffenheit und der Lebensmittelsicherheit für dieses Material entschieden. Es nimmt keine Gerüche, Geschmacksaromen oder Farben auf und gibt diese auch nicht ab, es hält Temperaturschocks stand, ist kratzfest und kann nicht zersplittern oder plötzlich brechen.

Mehr über Naturkautschuk,
auch Latex genannt

Viele unserer Schnuller sind auch als Latex-Schnuller mit einem Sauger aus Naturkautschuk erhältlich. In Sachen Sicherheit und Qualität ist Latex derzeit die einzige natürliche Alternative zu Silikon, die wir empfehlen können.

Naturkautschuk, auch Latex genannt, wird aus der Latexmilch des Kautschukbaums (Hevea) gewonnen. MAM verwendet frischen Naturkautschuk aus Thailand, wo er auch direkt verarbeitet wird. Durch die Produktion vor Ort kann der frische Milchsaft zeitnah verarbeitet werden. Qualitätsverluste durch lange Transportwege entfallen daher. Aufgrund eines speziellen Herstellungsverfahrens, das sogenannte „Leaching“, hat Naturkautschuk nur ein sehr geringes Allergiepotenzial. 

Im Vergleich zu Silikon ist Latex bissfester und weicher, etwas dunkler in der Farbe und hat einen leichten Gummigeruch und -geschmack. Da wir Produkte aus beiden Materialien in unserem Angebot haben, können Eltern je nach ihren eigenen Vorlieben oder denen ihres Babys frei wählen. Für welches Material sie sich auch entscheiden, sie können stets sicher sein, dass beide Materialien absolut sicher sind und den höchsten Gesundheits- und Hygienestandards entsprechen.

Woraus sind MAM Babyprodukte NICHT gemacht?

Sicherheit steht bei MAM an erster Stelle. Daher sagen wir ‚Nein‘ zu folgenden Stoffen: 

Bisphenol A (BPA):

Bisphenol A ist eine chemische Substanz, die zur Herstellung von PC verwendet wird und aufgrund seiner vermutlich schädlichen Wirkung für das Hormonsystem und weitere Körperfunktionen heftig in der Kritik steht. Aus diesem Grund werden alle MAM Schnuller und MAM Babyflaschen sowie alle anderen MAM Produkte ohne BPA hergestellt. 

Bisphenol S (BPS): 

Die möglicherweise gesundheitsschädliche Wirkung von BPS ist zwar wissenschaftlich noch nicht belegt, wird aber untersucht. MAM hat niemals BPS eingesetzt.

PVC/Chlorverbindungen und Phtalate:

PVC (Polyvinylchlorid) ist ein synthetisches, sprödes Polymer, das für mehr Flexibilität Phtalate (als Weichmacher eingesetzte Substanzen) enthalten kann. Wir verwenden kein PVC und keine Phtalate, auch nicht in unseren Verpackungsfolien, auch wenn dies über die gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen hinausgeht. 

Blei (Pb), Kadmium (Cd) oder andere Schwermetalle:

In unseren MAM Babyprodukten sind keine Schwermetalle enthalten. In unseren Produkten verwenden wir nur Farben, die international für den Einsatz in nahrungsmittelbezogenen Anwendungen zugelassen sind.

Öko-Kunststoffe: 

Ob biogene Kunststoffe wirklich besser sind als die derzeit verwendeten Kunststoffe, ist noch völlig unklar und an eine Vielzahl von Bedingungen geknüpft. Der wichtigste Aspekt für uns ist, dass die meisten aktuell erhältlichen Öko-Kunststoffe nicht ausreichend bruchfest und hitzebeständig sind und sich in kochendem Wasser zersetzen. Aus diesem Grund hat sich MAM bewusst gegen den Einsatz von biogenen Kunststoffen entschieden, solange die von uns verlangten funktionalen und sicherheitsrelevanten Eigenschaften nicht gegeben sind.

Recycelte Kunststoffe:

Nach dem aktuellen Stand der Technik lässt sich noch nicht vollständig bestimmen, was in einem recycelten Kunststoff alles enthalten ist. Solange die Sortenreinheit von erhältlichen Recycling-Materialien noch nicht in ausreichendem Maße garantiert werden kann, betrachten wir sie als grundsätzlich ungeeignet für uns. Bis dahin verwendet MAM grundsätzlich keine wiederverwerteten Kunststoffe oder Recycling-Papier.  

Qualitätsmanagement & Prüfverfahren 

Gut ist uns nicht gut genug.
Wir erfüllen nicht nur höchste Standards für Babyprodukte, sondern gehen darüber hinaus – seit Jahrzehnten gestalten wir diese auf europäischer Ebene sogar aktiv mit.

Der EU-Preis für Produktsicherheit