Wähle das Land aus

X

Babyflaschen & Becher

Babyflaschen & Becher

Zur einfachen Reinigung wird die MAM Schoppen auseinander geschraubt. So können die Teile leicht mit Wasser und einem milden Reinigungsmittel abgespült werden. Sämtliche Einzelteile können in einem Sterilisator hygienisch gereinigt werden. Die Sterilisation vor jedem Gebrauch ist vor allem für Neugeborene wichtig.

Die Abwehrkräfte eines sechs Monate alten Babys sind bereits sehr gut entwickelt. In diesem Alter reicht es, den Schoppen und den Sauger nur noch gelegentlich zu sterilisieren. Wenn das Baby krank ist, sollte die Flasche wieder täglich sterilisiert werden.

Die Easy Start™ Anti-Colic ist selbststerilisierend, das heißt, dass im Haushalt häufig anzutreffende Keime und Bakterien wirksam abgetötet werden. Diese Methode der Sterilisation ist vollkommen ausreichend und sicher. Bitte halten Sie sich bei der Verwendung dieser Babyflasche genau an die Anweisungen.

Schritt 1: Die sauberen Schoppenteile wie folgt zusammensetzen: Schoppenboden mit Silikonventil, Sauger mit Schraubring, Flaschenkörper und Schutzkappe.

Schritt 2: Schoppenboden mit Silikonventil mit 20 ml kaltem Wasser befüllen. Die Schutzkappe kann als Messbehälter verwendet werden.

Schritt 3: Schraubring mit Sauger in den Flaschenboden einsetzen. Schoppenkörper aufsetzen (kann etwas eingedreht werden, um zu verhindern, dass beim Herausnehmen des Schoppen aus der Mikrowelle heißes Wasser austritt). Schutzkappe aufsetzen.

Bevor den Schoppen ins Wasserbad oder in den Schoppenwärmer kommt, muss immer die Verschlusskappe entfernt werden. Der Schoppeninhalt darf nicht kochen – also auch keine kochenden Flüssigkeiten einfüllen!

Bevor mit dem Füttern begonnen wird, sollte den Schoppen mit einem sauberen Tuch trockengerieben werden.

Ja. Einfach Kappe, Schraubring und Sauger abnehmen und die MAM Schoppen in die Mikrowelle stellen. Nach dem Erhitzen umrühren, damit die Wärme gleichmäßig verteilt ist. Vor dem Füttern noch die Temperatur prüfen und schon kann’s losgehen.

Aus hygienischen Gründen sollten die Sauger in regelmäßigen Abständen ersetzt werden. Den Sauger einfach vor jedem Gebrauch prüfen – besonders wenn das Baby bereits Zähne hat – und bei ersten Anzeichen von Schäden oder Schwachstellen erneuern.

Ja, denn die innovative Schutzkappe sorgt dafür, dass die Flüssigkeit in der Schoppen bleibt. So ist kein Dichtplättchen mehr nötig: Einfach Schutzkappe aufsetzen und die Flasche sicher transportieren.

Ja, mit Ausnahme der Glasschoppen sind alle Teile der MAM Schoppen bruchsicher.

Vier Monate alte Babys freuen sich darüber, aus einem Becher zu trinken. Dabei sind die MAM Becher die ideale Unterstützung. Mit ihnen klappt der Übergang vom Stillen oder Schoppenfüttern zum selbstständigen Trinken perfekt.

Nein. MAM Produkte enthalten keine Weichmacher.
MAM verwendet ausschließlich Materialien, die höchste Ansprüche und Sicherheitsstandards erfüllen. So garantieren MAM Produkte Babys den besten Start ins Leben.

Flaschensauger:

MAM hat Schoppen-Sauger in fünf unterschiedlichen Größen entwickelt. So ist die Lochgröße stets perfekt auf die Nahrung abgestimmt: Die richtige Durchfluss-Geschwindigkeit der Nahrung sorgt dafür, dass Babys stets kräftig saugen und unterstützt damit eine gesunde Entwicklung.

Fünf verschiedene Größen für das perfekte Saugvergnügen:
Größe 1: von Geburt an – für die besonders dünnflüssige erste Nahrung
Größe 2: ab 2 Monaten – perfekt für das nun etwas geübtere Baby
Größe 3: ab 4 Monaten – das Baby saugt kräftiger und trinkt schneller
Größe x: ab 6 Monaten – der ideale Sauger für Breinahrung 
Tropffreier Sauger: ab 4 Monaten – ideal für die ersten unabhängigen Trinkversuche des Babys

 

 

Schoppensauger können einfach mit Wasser und mildem Reinigungsmittel abgespült oder im oberen Fach des Geschirrspülers gereinigt werden.

 

Der Sauger muss vor der ersten Verwendung und danach in regelmäßigen Abständen sterilisiert werden.

Aus hygienischen Gründen sollten die Sauger in regelmäßigen Abständen ersetzt werden. Den Sauger einfach vor jedem Gebrauch prüfen – besonders wenn das Baby bereits Zähne hat – und bei ersten Anzeichen von Schäden oder Schwachstellen erneuern.

Der MAM Sauger wird dank seiner SkinSoft™-Silikon-Oberfläche und seiner einzigartigen flachen Form, die sich für das Baby vertraut anfühlt, von 94 Prozent* der Babys angenommen. Ein Hin- und Herwechseln zwischen Stillen und Flaschenfütterung ist damit kein Problem.

(* Marktforschung 2009–2014, getestet mit 1.349 Babys)

MAM Trinkbecher:

Ja. Dank ihres patentierten Ventils halten die MAM Trinklernbecher stets dicht wenn sie sollen. Gleichzeitig können Babys leicht daraus trinken. Nach dem Trinken können allerdings einige Resttropfen im Trinkschnabel bleiben. Wenn das Kind den Becher stark schüttelt, kann diese kleine Restmenge auslaufen – mehr aber nicht! Vorsicht bei kohlensäurehaltigen Getränken: Sie beeinträchtigen die Auslaufsicherheit des Bechers. Keine heißen Flüssigkeiten (über 40° C) in den Trinklernbecher füllen!

X