Kleinkind küsst nackten Babybauch von schwangerer Mutter (32. SSW)

SCHWANGERSCHAFTSWOCHEN

Die 32. SSW

Energiereserven bis zum Milcheinschuss aufbauen


Dein Baby arbeitet in der 32. Schwangerschaftswoche an einem optimalen Start in diese Welt: Es legt Fettreserven an, um die ersten Tage mit wenig Nahrung zu überstehen. Wie lange es dauert, bis die Milch fliesst, was bei deinem Schatz sonst noch passiert und mehr zur 32. SSW erzählen wir dir hier! 

Wie schaut es aus im Bauch in der 32. Schwangerschaftswoche?

Der Fötus ist in der 32. Schwangerschaftswoche ca. 42 cm gross (Scheitel-Ferse) und wiegt ca. 1700-1900 Gramm. 

Zwei „Baustellen“ gibt es bei deinem Baby nach wie vor: Das Verdauungssystem und die Lunge sind noch nicht fertig. Abgesehen davon geht es jetzt und in den kommenden Schwangerschaftswochen hauptsächlich darum, grösser, stärker und „runder“ zu werden.

Dein Baby ist in SSW 32 ca. so lang wie eine grosse Gurke, wiegt aber schon so viel wie bis zu 4 Stück.

Dein Baby ist in SSW 32 ca. so lang wie eine grosse Gurke, wiegt aber schon so viel wie bis zu 4 Stück.

Die Fettpolster dienen nach der Geburt als Reserve und helfen ausserdem bei der Regulierung der Körpertemperatur. Der Energiespeicher ist besonders wichtig, da die Milchproduktion erst nach einigen Tagen anläuft. Wann der sogenannte „Milcheinschuss“ stattfindet, ist individuell unterschiedlich und manchmal auch vom Geburtsverlauf abhängig. So können Medikamente oder ein Kaiserschnitt zum Beispiel die Milchproduktion beeinträchtigen.


Was ist der Milcheinschuss?

Etwa 2-5 Tage nach der Geburt (im Schnitt am 3. Tag) werden die Brüste grösser und wärmer – die Milchproduktion kommt in die Gänge. Man sagt auch, dass „die Milch einschiesst“. Der Prozess kann manchmal etwas schmerzhaft sein, denn die Brüste können sehr druckempfindlich werden, stark anschwellen und richtig heiss sein.

Kein Wunder, dass sich bei vielen Frauen Unsicherheit und Unwohlsein breit macht. Wieso fühlt sich dieser natürliche Vorgang denn beinahe wie Kranksein an? Die Hitze hat jedenfalls nichts mit Fieber zu tun: Dein Körper sorgt dafür, dass mehr Blut in den Brüsten zirkuliert und auch mehr Lymphflüssigkeit ist im Spiel – alles wichtige Vorgänge, damit die Milch fliessen kann.


Anfangs werden nur wenige Milliliter Milch produziert – das „Kolostrum“ oder die „Vormilch“. Die Menge ist zwar bescheiden, dafür ist der Inhalt umso wertvoller. Du kannst es dir wie einen Vitamin-Shot oder eine Schluckimpfung für deinen Schatz vorstellen. Das Kolostrum ist voller wichtiger Nähr- und Abwehrstoffe, Vitamine, sehr eiweiss- und fettreich. Es baut das Immunsystem auf und gibt deinem Baby jede Menge Energie.

Das Neugeborene darf übrigens so oft an die Brust, wie es möchte. Die Milchproduktion wird durch das regelmässige Saugen angeregt. Nach einigen Tagen steigt die Menge und passt sich dem Bedarf deines Kindes laufend an.

Wie geht es dir in der 32. Schwangerschaftswoche?

In einigen Ländern beginnt ab jetzt der Mutterschutz – das heisst, arbeiten ist verboten. In der Schweiz gilt diese Regelung leider nicht, jedoch kann dein Arzt oder Ärztin entscheiden, wann die Arbeit für dich nicht mehr zumutbar ist.

Erkundige dich bei öffentlichen Stellen und deiner Krankenversicherung, welche Rechte – aber auch Pflichten – du als Schwangere in den kommenden Schwangerschaftswochen hast. So hängen finanzielle Unterstützungen manchmal von einem Nachweis gewisser Untersuchungen ab, Arbeitgeber müssen informiert oder Karenzzeiten beantragt werden.

Manchmal können Formalitäten schon vor der Geburt in die Wege geleitet sowie Formulare und/oder Dokumente vorbereitet werden. Alles, was du nach der Geburt nicht mehr erledigen musst, ist hilfreich, auch wenn dir Aufgaben wegen akuter „Schwangerschaftsdemenz“ jetzt schwer fallen sollten. Solltest du gerade viel vergessen, kann das am schlechten Schlaf liegen, der viele Schwangere in den letzten Schwangerschaftswochen plagt. In SSW 32 hast du sicher schon des Öfteren gemerkt: Der Bauch ist oft im Weg, die Haut spannt, das Kreuz schmerzt. Ein Seitenschläfer- oder Stillkissen zwischen den Beinen kann hier Linderung schaffen.

Deine wöchentliche Zunahme kann in der 32. SSW bis zu einem halben Kilo betragen. Grössere BHs und weite Kleidung sind bei vielen angesagt.

Die Brüste sind bei vielen Frauen nicht nur grösser geworden, die Warzenhöfe können auch noch einmal dunkler werden. Sollte das nicht deinem Schönheitsideal entsprechen: Vieles verschwindet nach der Schwangerschaft von selbst wieder!


Foto: Shutterstock

Für dich ausgewählte MAM Produkte

MAM Perfect Start Fairytale - Nuggi

Ideal für Neugeborene und besonders zahnfreundlich

8,61 €
Handmilchpumpe

Für sanftes, schnelles und komfortables Abpumpen

38,78 €
MAM Stillhütchen Grösse 2

Zur kurzfristigen Unterstützung des Stillens

6,29 €